Claudia Wedekind

Kantonsrätin Luzern
Die Mitte Co-Präsidentin Wahlkreis Hochdorf

Kandidatur Frauen-EURO 2025

Dringliches Postulat zur Kandidatur für die Frauen-EURO 2025 in Luzern, resp. Zentralschweiz.

Die Regierung wird ersucht, sich für die Frauen-EURO 2025 in der Schweiz stark zu machen und sich für den Durchführungsort Luzern-Zentralschweiz einzusetzen.

Postulat im pdf-Format

Artikel Luzerner Rundschau:

«Strahlkraft über Landesgrenzen hinaus»

Interview Luzerner Rundschau am 9.11.2021

2025: Im Durchführungsjahr der Frauenfussball EM feiert der schweizerische Frauenfussball sein 55-jähriges Bestehen

In einem Postulat ersucht Claudia Wedekind die Luzerner Regierung, sich für die Fussball-Europameisterschaft der Frauen 2025 in der Schweiz stark zu machen und sich für den Durchführungsort Luzern – Zentralschweiz einzusetzen. Im Kurz-Interview erklärt die Luzerner Kantonsrätin ihre Ambitionen.

Frau Wedekind, weshalb haben Sie dieses Postulat eingereicht? Befürchten Sie, dass die Luzerner Regierung den Zug bezüglich einer EM-Kandidatur verpassen könnte?

Nein, diese Befürchtung habe ich nicht. Sport liegt mir am Herzen und ich möchte diesen auch politisch unterstützen und fördern.

Weshalb soll Luzern – Zentralschweiz die Frauenfussball EM 2025 austragen?

Ein solcher Fussballevent nach Luzern und in die Zentralschweiz zu holen, wäre ein Meilenstein für den Frauenfussball und würde diesem einen weiteren Impuls geben. Zudem liegt Luzern im Zentrum der Schweiz und weist eine hervorragende Infrastruktur aus, um Austragungsort für die Frauen-EURO zu sein. Dieser Grossanlass hätte auch einen positiven Effekt auf den Tourismus und den Wirtschaftsstandort Zentralschweiz.

An was könnte der Standort scheitern (sowohl bei der Regierung als auch beim SFV)?

Aktuell sehe ich keinen Grund. Luzern ist eine fussballbegeisterte Region und die Luzerner Regierung hat, aus meiner Sicht, dem Sport gegenüber eine sehr positive Haltung. Dies zeigt sich z.B. auch in der Durchführung der Universiade 2021, dem zweitgrössten Wintersportanlass neben der Winterolympiade.

Was hätte die EM für Auswirkungen auf unsere Region? Was versprechen Sie sich davon?

Nebst dem sportlichen Aspekt wird auch der Tourismus sowie die Wirtschaft diesen Event positiv erleben. Luzern und die Zentralschweiz werden in den Fokus gesetzt und über die Landesgrenzen hinaus eine Strahlkraft bekommen. Sport verbindet und stärkt. Ich denke, das ist das, was wir Menschen brauchen, um als Gesellschaft weiter zu kommen.

Denken Sie, dass der hiesige Frauenfussball nachhaltig von einer EM in Luzern-Zentralschweiz profitieren könnte?

Davon bin ich überzeugt. Heute schon wird grossartige Arbeit in den Vereinen aber auch in den regionalen Zentren geleistet. Dieser Event wird dem Frauenfussball einen weiteren positiven Impuls geben.

Die Fragen stellte: Stefan Kämpfen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kandidatur Frauen-EURO 2025

Dringliches Postulat zur Kandidatur für die Frauen-EURO 2025 in Luzern, resp. Zentralschweiz. Die Regierung wird ersucht, sich für die Frauen-EURO 2025 in der Schweiz stark

Weiterlesen »
Archiv weitere Beiträge